Runder Tisch der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten Mecklenburg-Vorpommern

Im April konnte sich das Dokumentationszentrum zum ersten Mal beim Runden Tisch der Arbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten in Mecklenburg-Vorpommern vorstellen. Im Oktober wurden wir eingeladen, unsere Arbeit ausführlicher zu präsentieren. Wir gaben einen Überblick zur Entwicklung der Erinnerungs- und Gedenkkultur in der Hansestadt Rostock und stellten das Archiv sowie die pädagogischen Angebote des Dokumentationszentrums vor. Insbesondere weiterlesen…

Seminartage zum Thema „Erinnerungskultur und demokratische Teilhabe“

Zwischen dem 07.10. und 10.10. realisierte Soziale Bildung e.V. zusammen mit dem Jugendforum Hamburg – St. Georg, das vom „Schorsch“ des Integrations- und Familienzentrums Hamburg koordiniert wird, vier Seminartage zum Thema „Erinnerungskultur und demokratische Teilhabe  am Beispiel von Rostock“. Nachdem sich die Teilnehmenden auf Basis einer biographischen Methode und einem ersten inhaltlichen Impuls kennengelernt hatten, weiterlesen…

Fernsehstudiosendung „Lichtenhagen im Gedächtnis“ in der Online Mediathek

Am Freitag, dem 23. August 2019, wurde die von Schüler*innen aus Rostock produzierte Fernsehstudiosendung „Lichtenhagen im Gedächtnis“ anlässlich des 27. Jahrestages des Pogroms von Rostock Lichtenhagen 1992 im Rathaus gezeigt. An der Präsentation nahmen 50 Personen teil. Zunächst sprach Dr. Gudrun Heinrich (Universität Rostock) als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Gedenken Grußworte. Im Anschluss wurde das Projekt weiterlesen…

Workshop mit deutsch-israelischer Gewerkschaftsgruppe

Im August 2019 besuchte eine Gruppe Gewerkschafter*innen im Rahmen eines deutsch-israelischen Jugendaustauschs der DGB Jugend Nord die Hansestadt Rostock. Während des Workshops diskutierten wir die ökonomischen, sozialen und politischen Folgen der Transformation 1989/1990 und setzen uns damit auseinander, wie sich das damalige gesellschaftliche Klima auf das Leben von Geflüchteten und Migrant*innen auswirkte. Die Teilnehmer*innen aus weiterlesen…

Kunstprojekt „Lichtbilder“ zum 26. Jahrestag des Pogroms in Rostock-Lichtenhagen

Anlässlich des 26. Jahrestags des Pogroms von Rostock-Lichtenhagen wurde auf dem Doberaner Platz die sechste Stele des dezentralen Denkmals „Gestern Heute Morgen“ eingeweiht. Die Stele „Empathie“, die auf Initiative des Waldemarhofes realisiert wurde, rückt die Perspektive der Betroffenen und die Frage nach der Solidarität ins Zentrum des kommunalen Gedenkens. In Sichtweite zur eingeweihten Stele wurde weiterlesen…

Twitter Chronik anlässlich des 25. Jahrestages 2017

Im August 2017 bereitet das Projekt „Lichtenhagen im Gedächtnis“ eine Chronik des rassistischen Pogroms von Rostock-Lichtenhagen 1992 in Form einer Twitter-Chronik auf. WOZU EINE  TWITTER-CHRONIK UND WAS KANN SIE LEISTEN? Das Projekt „Lichtenhagen im Gedächtnis“ in der Trägerschaft von Soziale Bildung e. V. hat sich neben der Sammlung und Bereitstellung von Archivmaterialien zu den Ereignissen im weiterlesen…

Theaterprojekt „Braun so braun…“

Das Theaterprojekt von Soziale Bildung e.V. und dem Freigeister Theater- und Kulturkollektiv e.V. setzte es sich zur Aufgabe, die Geschichte des rassistischen Pogroms von Rostock-Lichtenhagen 1992 niedrigschwellig zugänglich zu machen und den Teilnehmenden Möglichkeiten zur theaterpädagogischen Auseinandersetzung zu bieten. Im Rahmen von fünf Impulstagen wurde in die Ereignisse des August 1992 thematisch eingeführt. Dabei wurden weiterlesen…